T100 Triathlon World Tour der PTO – Was steckt dahinter?

*Affiliate-Links (Wenn Du über diese Links etwas bestellst, bekommen wir eine kleine Provision) Mehr Infos
Dass die PTO die T100 Triathlon World Tour für das Jahr 2024 geplant hatte, war schon lange klar. Aber mit der Veröffentlichung der Renntermine im Januar 2024 bekam die neue Rennserie noch einmal massive Medienpräsenz.

Nun ist die Rennserie in aller Munde und es wird viel spekuliert, was genau dahinter steckt.

Denn wie so oft im Triathlon sind die Vorgaben und Regeln nicht ganz so leicht zu durchschauen, wie in anderen Sportarten.

Aus diesem Grund fassen wir in diesem Artikel die wichtigsten Punkte einmal zusammen.

Was ist die T100 Triathlon World Tour der PTO?

Die PTO hat am 30.1.2024 unter dem Hashtag RedifiningTriathlon in London die Termine für die, gemeinsam mit dem World Triathlon-Verband organisierte Rennserie veröffentlicht.

Die T100 Triathlon World Tour umfasst 2024 insgesamt 8 Rennen, die jeweils über die PTO-Distanz von 2 km Schwimmen, 80 km Radfahren und 18 km Laufen ausgetragen werden.

Bei diesen Rennen werden jeweils 20 Männer und 20 Frauen an den Start gehen, wobei von deutscher Seite Anne Haug, Laura Philipp, Frederic Funk und Rico Bogen mit dabei sein werden.

Kurz zusammengefasst gibt es bei der T100 Triathlon World Tour bei allen 8 Rennen Punkte für die Platzierung.

Wer am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt die Rennserie.

Die 8 Rennen der Serie 2024:

  • 9. März: Miami (USA)
  • 13./14. April: Singapur (SGP)
  • Juni: Kalifornien (USA – noch nicht bekannt)
  • 27./28. Juli: London (GBR)
  • 28./29. September: Ibiza (ESP)
  • 19./20. Oktober: Lake Las Vegas (USA)
  • 16./17. November: Dubai (VAE)
  • 29./30. November: Finale (noch nicht bekannt)
Mission Triathlon Podcast bei Amazon
Der Mission Triathlon Podcast bei Spotify
Der Mission Triathlon Podcast bei Amazon Music
Der Mission Triathlon Podcast bei google

Die Athleten und Athletinnen:

Bei den Rennen der T100 Triathlon World Tour ist es nicht möglich, einfach teilzunehmen.

Athletinnen und Athleten müssen sich über das PTO-Ranking qualifizieren und (für 2024) unter den Top 16 gelistet sein.

Zusätzlich hat die PTO noch je 4 sogenannte „Hot Shots“ nominiert und hält sich offen, weitere „Wild Cards“ zu verteilen.

Es kann also gut sein, dass auch andere, als die folgenden Teilnehmer bei Rennen an den Start gehen.

Die Frauen:

  • 1 Anne Haug (GER)
  • 2 Ashleigh Gentle (AUS)
  • 3 Taylor Knibb (USA)
  • 4 Lucy Charles-Barclay (GBR)
  • 5 Laura Philipp (GER)
  • 6 Kat Matthews (GBR)
  • 7 Paula Findlay (CAN)
  • 8 Daniela Ryf (SUI)
  • 9 Imogen Simmonds (SUI)
  • 10 Emma Palant-Browne (GBR)
  • 11 Chelsea Sodaro (USA)
  • 12 Marjolaine Pierre (FRA)
  • 13 Skye Moench (USA)
  • 14 Tamara Jewett (CAN)
  • 15 India Lee (GBR)
  • 22 Holly Lawrence (GBR)
  • Hot Shot Amelia Watkinson (NZL)
  • Hot Shot Taylor Spivey (USA)
  • Hot Shot Flora Duffy (BMU)
  • Hot Shot Lucy Byram (GBR)

Die Männer:

  • 2 Magnus Ditlev (DEN)
  • 3 Jason West (USA)
  • 5 Pieter Heemeryck (BEL)
  • 6 Mathis Margirier (FRA)
  • 7 Rudy Von Berg (USA)
  • 8 Leon Chevalier (FRA)
  • 9 Sam Long (USA)
  • 11 Daniel Baekkegard (DEN)
  • 12 Bradley Weiss (RSA)
  • 13 Sam Laidlow (FRA)
  • 14 Frederic Funk (GER)
  • 15 Clement Mignon (FRA)
  • 16 Aaron Royle (USA)
  • 17 David McNamee (GBR)
  • 23 Ben Kanute (USA)
  • 174 Max Neumann (AUS)
  • Hot Shot Rico Bogen (GER)
  • Hot Shot Javier Gomez (ESP)
  • Hot Shot Marten Van Riel (BEL)
  • Hot Shot Alistair Brownlee (GBR)

Wie läuft die T100 Triathlon World Tour genau ab?

Die Athleten und Athletinnen, die von der PTO für die Serie unter Vertrag genommen wurden, sind verpflichtet, an 5 der ersten 7 Rennen und am Finale teilzunehmen. (Teilnehmer bei Olympia müssen weniger Rennen absolvieren)

Die besten vier Ergebnisse fliesen am Ende in das Gesamtergebnis der Teilnehmer ein und bestimmen das finale Ranking.

Für einen Sieg bei den ersten 7 Rennen gibt es 35 Punkte (beim Finale 55). Für Platz zwei 28 (45) und für Platz drei 25 (40) Punkte. Selbst Platz zwanzig bekommt noch 1 (bzw. 4) Punkt(e).

Das Preisgeld:

Die PTO schüttet bei der T100 Triathlon World Tour insgesamt 7 Mio. $ an die Athleten aus, wobei alleine 3 Mio. $ davon für die Verträge mit den Athleten ausgegeben werden.

Die restlichen 4 Mio. $ sind als Preisgelder für die Rennen gedacht, wobei es bei den Rennen an sich jeweils 250.000 $ zu gewinnen gibt.

Für die endgültige Platzierung im Tour-Ranking werden dann noch einmal 2 Mio. $ an Preisgeld verteilt.

Bei den Rennen an sich gibt es für einen Sieg 25.000 $ (zweiter Platz 16.000 $, dritter Platz 12.000 $) und für Platz 20 noch 2.500 $.

In der Gesamtwertung bekommt Platz eins 210.000 $ (zwei 140.000 $, drei 90.000 $) und der letzte Platz noch 15.000 $.

Rechnet man das alles zusammen und berücksichtigt man die Aussagen der PTO, dass jeder Athlet und jede Athletin mindestens mit 100.000 $ nach Hause gehen, kann man von einem Startgeld von mindestens 73.500 $ ausgehen.

Mehr zur T100 Triathlon World Tour erfährst Du auch bei uns im Podcast:

Mission Triathlon Angebote

*Affiliate-Links – Du bekommst ein gutes Angebot von uns empfohlen - natürlich ohne Zusatzkosten für Dich - und wir erhalten eine kleine Provision wenn Du kaufst. Damit finanziere Du Mission Triathlon ein bisschen mit. Mehr Infos, wie Du uns unterstützen kannst, findest Du auch hier.

Hinweis: All unsere Empfehlungen wurden sorgfältig ausgewählt, erarbeitet und geprüft. Sie richten sich an gesunde Erwachsene, die keine (Vor)Erkrankungen aufweisen. Keiner unserer Artikel kann oder soll Ersatz für kompetenten medizinischen Rat bieten. Bevor Du mit dem Training beginnst, konsultiere bitte einen Arzt und lass Dich durchchecken.


Triathlon Podcast
Avatar for Schorsch
Über Schorsch

Von der Couch-Potato zum Ironman. Das ist Schorschs Geschichte, der nun schon über Jahre Trainer, Co-Founder, Redakteur und Buchautor hier bei Mission Triathlon ist. Er beschäftigt sich seit 2013 mit allen Themen rund um Triathlon und Fitness. Seit über 20 Jahren sportlich aktiv hilft er heute anderen dabei, ihre Ziele im Sport zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar