Was tragen im Triathlon? – Basiswissen Triathlon

*Affiliate-Links (Wenn Du über diese Links etwas bestellst, bekommen wir eine kleine Provision) Mehr Infos

Was tragen beim Triathlon? Eine absolut berechtigte Frage, da man schließlich mehrere Disziplinen hintereinander absolvieren muss.

Dazu kommt, dass die Zeit, die man für den Wechsel von der einen zur anderen Disziplin benötigt, ins Endergebnis einbezogen wird.

Die Zeit wird also nicht gestoppt, was bedeutet, dass Du Dich beim Wechsel beeilen solltest, wenn Du eine möglichst gute Platzierung erreichen möchtest.

Und das schlägt sich dann auch bei der Kleidung nieder, deren Wechsel natürlich Zeit in Anspruch nimmt.

Denn nur die wenigsten Athleten möchten sich in der Wechselzone komplett umziehen.

Was tragen im Triathlon?

In den meisten Wechselzonen gibt es nämlich kein Zelt oder Sichtschutz, der Dich beim Umziehen vor fremden Blicken schützt.

Wenn Du also aus dem Wasser kommst und die Badehose mit einer Radhose tauschen möchtest, musst Du erst einmal blank ziehen, wenn Du Deine Badekleidung nicht unter der Radhose tragen willst.

Du kannst Dir natürlich auch ein Handtuch umbinden. Aber das macht die Aufgabe nur komplizierter und kostet noch mehr Zeit.

Daher tragen die meisten Triathleten im Wettkampf einen Einteiler.

Mehr zum Einteiler erfährst Du hier.

Dazu kannst Du natürlich tragen, was Du möchtest.

Klassischerweise trägt man im Wasser zusätzlich einen Neoprenanzug (so lange der erlaubt ist) oder alternativ einen Speedsuit.

Dazu eigentlich immer eine Badekappe und sinnvollerweise eine Schwimmbrille.

Im Einteiler kannst Du alles machen!

Auf dem Rad ist es dann auf jeden Fall ein Helm und Radschuhe, die Du zusätzlich tragen solltest.

Um den Helm kommst Du auf keinen Fall herum, denn der ist in jedem Triathlon vorgeschrieben!

Wir tragen zusätzlich immer auch eine Brille. Größtenteils wegen der Sonne, aber immer wegen der Fliegen, die einem sonst regelmäßig in die Augen fliegen. 😉

Wenns kalt ist, kannst Du auch noch ein Radtrikot drüberziehen oder Ärmlinge als Kälteschutz nutzen.

Auf der Laufstrecke bieten sich Laufschuhe an. 😉

Falls es heiß sein sollte, empfiehlt es sich, zusätzlich eine Mütze oder einen Visor tragen.

So vermeidest Du negative Auswirkungen durch die Sonneneinstrahlung.

Ein Laufshirt oder ähnliches machen nur Sinn, wenn es wirklich kalt ist auf der Laufstrecke.

Aber das ist ja immer eine ganz individuelle Entscheidung.

Falls Du noch Fragen zur Kleidung beim Triathlon haben solltest, schreib uns gerne in die Kommentare.

Alternativ kannst Du auch in unseren Artikel zum Triahtlon-Equimpent schauen.

Mission Triathlon Coaching

*Affiliate-Links – Du bekommst ein gutes Angebot von uns empfohlen - natürlich ohne Zusatzkosten für Dich - und wir erhalten eine kleine Provision wenn Du kaufst. Damit finanziere Du Mission Triathlon ein bisschen mit. Mehr Infos, wie Du uns unterstützen kannst, findest Du auch hier.

Hinweis: All unsere Empfehlungen wurden sorgfältig ausgewählt, erarbeitet und geprüft. Sie richten sich an gesunde Erwachsene, die keine (Vor)Erkrankungen aufweisen. Keiner unserer Artikel kann oder soll Ersatz für kompetenten medizinischen Rat bieten. Bevor Du mit dem Training beginnst, konsultiere bitte einen Arzt und lass Dich durchchecken.


Triathlon Podcast
Avatar for Schorsch
Über Schorsch

Von der Couch-Potato zum Ironman. Das ist Schorschs Geschichte, der nun schon über Jahre Trainer, Co-Founder, Redakteur und Buchautor hier bei Mission Triathlon ist. Er beschäftigt sich seit 2013 mit allen Themen rund um Triathlon und Fitness. Seit über 20 Jahren sportlich aktiv hilft er heute anderen dabei, ihre Ziele im Sport zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar