Mission 2023 – Ab nach Roth zum Challenge

*Affiliate-Links (Wenn Du über diese Links etwas bestellst, bekommen wir eine kleine Provision) Mehr Infos

Die Mission 2023 steht an und wir haben große Ziele für das kommende Jahr! Großes Highlight wird der Challenge in Roth, bei dem wir schon 2022 als Zuschauer am Start waren.

Aber eins nach dem anderen. Denn vielleicht hast Du bis jetzt noch nicht von unseren „Missionen“ gehört.

Der Schorsch hat letztes Jahr für sich große Ziele gesucht und deren Umsetzung in der Mission 2022 für Dich und unsere Community begleitet.

Mit dem Zwischenstopp in Roth, war recht schnell klar, dass es auch eine Mission 2023 geben wird.

Die Eindrücke vor Ort haben wir im folgenden Video festgehalten:

Und so hat es sich dann auch ergeben, dass nicht nur der Schorsch auf eine weitere Triathlon-Mission gehen, sondern auch Lotta mit am Start sein wird.

Schließlich haben wir am Montag nach dem Rennen in der Schlange zwei Tickets für das Rennen am 25. Juni gelöst.

Selbstverständlich ist das nicht der einzige Wettkampf, der auf uns in der nächsten Saison wartet.

Aber es wird für uns beide sicher das größte Erlebnis in 2023 werden.

Ein weiterer Wettkampf, bei dem wir am Start sein möchten, ist der Allgäu-Triathlon im August, also gut zwei Monate nach Roth.

Potentielle weitere Veranstaltungen sind:

  • Der Triathlon in Backnang
  • Halbmarathon in Heilbronn
  • Triathlon.de Cup München
  • Natürlich der Challenge in Roth
  • WTCS in Hamburg
  • Allgäu Triathlon
  • Challenge Almere

Du siehst, es ist einiges geplant.

Aber wir sind noch immer am Planen und suchen noch den einen oder anderen Wettkampf.

Denn, wie Du sicher selbst weißt, sind noch nicht alle Termine für Triathlon-Veranstaltungen veröffentlicht.

Das Saisonziel: Challenge Roth

Besonders in der ersten Jahreshälfte richten wir das Training natürlich am Saisonziel aus.

Trainingsläufe und Triathlonwettkämpfe sind also nur dafür eingeplant, um die aktuell Form zu testen oder die Routinen in den Wechselzonen zu üben.

Da Schorsch in Roth als Einzelstarter auf die Strecke gehen und Lotta das Rennen in einer Staffel bestreiten wird, wird sich die Vorbereitung natürlich unterscheiden.

Zusätzlich haben uns bis dato auch noch kein spezielles Zeitziel für Roth vorgenommen.

Sicher ist aber, dass der Schorsch gerne unter 12 Stunden bleiben würde und Lotta die 180 km auf dem Rad in persönlicher Bestzeit absolvieren möchte.

Schließlich möchten man sich bei einem so prestigeträchtigen Wettkampf wie Roth gerne von seiner besten Seite zeigen. 😉

Die Mission 2023 – Darum gehts

Natürlich sind Ziele immer wichtig und gerade bei einer solchen Reise solls ja auch irgendwo hingehen.

Allerdings soll die Mission 2023 auch eine Dokumentation des Weges sein.

Wie trainieren wir, wie erholen wir uns und wie können wir uns für die ganze Schinderei eigentlich motivieren?

Diese Fragen möchten wir in dieser Reihe beantworten und Dir Einblicke in das geben, was wir den ganzen Tag so machen.

Selbstverständlich möchten wir Dir dabei auch das eine oder andere für Deine Reise mit auf den Weg geben.

Schließlich ist es auch unsere Mission, mehr Menschen zum Triathlon zu bringen.

Schließlich ist das der beste Sport der Welt! 🤙

Alle Folgen zur Mission 2023 findest Du HIER auf unserem Youtube-Kanal.

Partner der Mission 2023 sind:

Liv Bikes
Liv Cycling

Mission Triathlon Coaching

*Affiliate-Links – Du bekommst ein gutes Angebot von uns empfohlen - natürlich ohne Zusatzkosten für Dich - und wir erhalten eine kleine Provision wenn Du kaufst. Damit finanziere Du Mission Triathlon ein bisschen mit. Mehr Infos, wie Du uns unterstützen kannst, findest Du auch hier.

Hinweis: All unsere Empfehlungen wurden sorgfältig ausgewählt, erarbeitet und geprüft. Sie richten sich an gesunde Erwachsene, die keine (Vor)Erkrankungen aufweisen. Keiner unserer Artikel kann oder soll Ersatz für kompetenten medizinischen Rat bieten. Bevor Du mit dem Training beginnst, konsultiere bitte einen Arzt und lass Dich durchchecken.


Triathlon Podcast
Avatar for Schorsch
Über Schorsch

Von der Couch-Potato zum Ironman. Das ist Schorschs Geschichte, der nun schon über Jahre Trainer, Co-Founder, Redakteur und Buchautor hier bei Mission Triathlon ist. Er beschäftigt sich seit 2013 mit allen Themen rund um Triathlon und Fitness. Seit über 20 Jahren sportlich aktiv hilft er heute anderen dabei, ihre Ziele im Sport zu erreichen.

3 Gedanken zu „Mission 2023 – Ab nach Roth zum Challenge“

  1. Moin Schorsch,

    die Challenge hab ich mir auch online gesichert für 23.
    Hast du dich schon mal mit dem Thema Laufschuhe Wechseln auseinander gesetzt? Es wird ja empfohlen nicht nur mit einem Laufschuh zu trainieren. Da frag ich mich halt: ist damit die Marke gemeint oder sollte ich bei gleicher Marke ein weiteres Paar haben?
    (bsp True Motion- damit laufe ich, mal wechseln auf Asics für mehrere Läufe oder zwei paar True Motion und untereinander wechseln?)

    Grüße aus Hamburg

    Antworten
    • Hallo Andreas,
      vielen Dank für Deinen Kommentar und Glückwunsch zum Startplatz. Dann sehen wir uns vielleicht ja im Juni. ;)
      Ja ich habe mich damit schon auseinandergesetzt, praktiziere das allerdings nicht. Ich tue mich sehr schwer damit, passende Schuhe zu finden und bleibe daher immer bei dem einen. Ich bin der Meinung, dass man den Fuß auch mit gezielten Übungen trainieren kann.
      Hast Du denn Probleme wegen Deiner Schuhe bzw. gibt es einen Grund, warum Du etwas ändern möchtest?
      Grüße Schorsch

      Antworten
      • …nein, etwas ändern möchte ich möglichst nicht da ich so keine Probleme habe. Mit Asics und der Empfehlung die GT zu nehmen, bekomme ich nach einer schnellen 7 km Strecke ein heißes Singen in den Knien und darum laufe ich ja die True Motion.
        Meine Baustelle, wenn ich das mal so nennen darf, ist der richtige Sattel fürs Rad. Ich hab Hosen mit dünnen und sehr dicken Polster und bin versucht die Strecke ohne Polster mit Einteiler zu fahren. Schwimmen und Laufen sind ok für M55 ich habe aber auch (nicht) vor unter 12 h zu finishen. Dafür wünsche ich dir natürlich viel Glück.

        Antworten

Schreibe einen Kommentar