T100 Tour – Die Hitze von Miami – MTP Folge #089

*Affiliate-Links (Wenn Du über diese Links etwas bestellst, bekommen wir eine kleine Provision) Mehr Infos
Am 9. März fiel der Startschuss für die T100 Triathlon World Tour und mit dem Rennen in Miami wurde es ernst.

20 Männer und 19 Frauen gingen auf die Strecke und kämpften um die ersten Punkte für die Gesamtwertung und natürlich auch um den Sieg.

Dabei lief es nicht für jeden Athleten und jede Athletin rund und auch der Veranstalter hatte mit manchem zu kämpfen.

Wir haben uns das erste Rennen der Tour einmal genauer angesehen und verschiedene Aspekte analysiert.

Schließlich ging es heiß her in Miami.

Podcast hier abonnieren:

Mission Triathlon Podcast bei Amazon
Der Mission Triathlon Podcast bei Spotify
Der Mission Triathlon Podcast bei Amazon Music
Der Mission Triathlon Podcast bei google

T100 Triathlon World Tour – Miami

Mit dem ersten T100 Rennen der PTO T100 Triathlon World Tour auf dem Homestead Speedway in Miami starteten am 9. März die ersten Athleten in die Rennserie.

Sie mussten dabei 2 km schwimmend, 80 km radfahrend und 18 km laufend absolvieren, um am Ende auch Punkte für die Gesamtwertung zu erhalten.

Auf dem Speedway bedeutete das zwei Runden im Teich der Rennstrecke zu schwimmen.

Mit dem Rad ging es im Anschluss 22 Runden im inneren Kurs der Strecke sprichwörtlich rund.

Am Ende durften die Profis dann noch 7 Runden auf dem äußeren Ring laufen, bevor sie nach 100 km ins Ziel kamen.

Was sich auf den ersten Blick als langweilige Strecke zeigt, war im Wettkampf dann für die Athletinnen und Athleten alles andere als einfach.

Denn die Metropole nahe der Bahamas hat für das entsprechende Wetter gesorgt und der Teerbelag des Speedways, auf dem es keinen Schatten gibt, die Temperaturen weiter nach oben getrieben.

Unter diesen Bedingungen konnten wir sowohl bei den Frauen, als auch bei den Männern ein sehr spannendes Rennen verfolgen.

Zudem gab es beim Rennen der Frauen mit einsetzender Dunkelheit und Tonproblemen zusätzliche „Übertragungshighlights“, mit denen der Veranstalter seinen Zuschauern einigen Gesprächsstoff lieferte.

Redebedarf hatten wir nach dem Rennen auch und wir haben uns in dieser Podcastfolge auch ausführlich mit dem Rennen befasst.

Und wir sind natürlich schon gespannt auf das Ergebnis im nächsten Rennen in Singapur.

Die Top Ten beim T100 Rennen in Miami:

Frauen:

India Lee GBR 3:27:12
Lucy Charles-Barclay GBR 3:27:42
Holly Lawrence GBR 3:30:36 
Paula Findlay CAN 3:31:39
Daniela Ryf SUI 3:32:29
Lucy Byram GBR 3:33:22
Haley Chura USA 3:34:16
Skye Moench USA 3:36:10
Pamela Oliveira BRA 3:38:08
Kaidi Kivioja EST 3:40:15
Marta Sanchez ESP 3:41:11
Diede Diederiks NED 3:43:51
Jackie Hering USA 3:45:09
Kat Matthews GBR 0:00:00 DNF
Lucy Buckingham GBR0:00:00 DNF
Sara Perez Sala ESP 0:00:00 DNF
Emma Pallant-Browne GBR 0:00:00 DNF
Tamara Jewett CAN 0:00:00 DNF

Männer:

Magnus Ditlev DEN 3:09:08
Sam Long USA 3:09:43
Mathis Margirier FRA 3:10:08
Youri Keulen NED 3:10:47 
Alistair Brownlee GBR 3:11:43 
Menno Koolhaas NED 3:11:55
Jason West USA 3:13:15
Daniel Baekkegard DEN 3:13:5
Sam Laidlow FRA 3:14:36
Aaron Royle AUS 3:16:54
Rudy Von Berg USA 3:18:02
Rico Bogen GER 3:21:32
Leon Chevalier FRA 3:24:03
Ben Kanute USA 3:27:14 
Gregory Barnaby ITA DNF
David McNamee GBR DNF
Clement Mignon FRA DNF
Arthur Horseau FRA DNF
Pieter Heemeryck BEL DNF
Bradley Weiss RSA DNF

Mission Triathlon Angebote

*Affiliate-Links – Du bekommst ein gutes Angebot von uns empfohlen - natürlich ohne Zusatzkosten für Dich - und wir erhalten eine kleine Provision wenn Du kaufst. Damit finanziere Du Mission Triathlon ein bisschen mit. Mehr Infos, wie Du uns unterstützen kannst, findest Du auch hier.

Hinweis: All unsere Empfehlungen wurden sorgfältig ausgewählt, erarbeitet und geprüft. Sie richten sich an gesunde Erwachsene, die keine (Vor)Erkrankungen aufweisen. Keiner unserer Artikel kann oder soll Ersatz für kompetenten medizinischen Rat bieten. Bevor Du mit dem Training beginnst, konsultiere bitte einen Arzt und lass Dich durchchecken.


Triathlon Podcast
Avatar for Schorsch
Über Schorsch

Von der Couch-Potato zum Ironman. Das ist Schorschs Geschichte, der nun schon über Jahre Trainer, Co-Founder, Redakteur und Buchautor hier bei Mission Triathlon ist. Er beschäftigt sich seit 2013 mit allen Themen rund um Triathlon und Fitness. Seit über 20 Jahren sportlich aktiv hilft er heute anderen dabei, ihre Ziele im Sport zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar