MISSION TRIATHLON PODCAST

Trainingstalk mit Doppelolympiasiegerin Britta Steffen Teil 1 – MTP Folge #025

*Affiliate-Links (Wenn Du über diese Links etwas bestellst, bekommen wir eine kleine Provision) Mehr Infos

In Folge 25 haben wir die ganz besondere Ehre, die Doppelolympiasiegerin, Doppelweltmeisterin und Doppeleuropameisterin Britta Steffen begrüßen zu dürfen. 

Britta hat an 4 Olympiaden teilgenommen und bei Olympischen Spielen, Weltmeister- und Europameisterschaften insgesamt 23 Medaillen gewonnen!

Mit einer Bestzeit von 52,07 über 100 Meter auf der Langbahn versteht sie einiges vom Schwimmen und hat natürlich auch ein paar Tipps für uns im Triathlon.

Wir wünschen Dir viel Spaß mit dem ersten Teil des Interviews:

Podcast hier abonnieren:


Brittas Seite und damit die Möglichkeit zu einem exzellenten Schwimmtraining findest Du HIER.

Brittas Instagram-Account findest Du HIER.

Und HIER findest Du mehr über Brittas Arbeit.

Britta Steffens Erfolge als Schwimmerin

Britta Steffen kann mit Fug und Recht behaupten, eine der erfolgreichsten deutschen Schwimmerinnen der letzten 2 Jahrzehnte zu sein.

Ihre Erfolge sprechen für sich: Insgesamt stellte sie 8 Deutsche, Europa- und Weltrekorde auf und wurde 2008 zur Sportlerin des Jahres gewählt.

In ihrer Hochphase am Ende der Nullerjahre kam kaum eine Konkurrentin an ihre Leistung heran.

Bei den olympischen Spiele in Peking 2009 stellte sie zum Beispiel trotz eines als langsamer eingestuften Schwimmanzugs olympische Rekorde über 50 Meter sowie über 100 Meter auf.

Auch bei den Weltmeisterschaften in Rom 2009, wo sie mit 52:07 ihre persönliche Bestzeit über 100 m Freistil erreichte, ließ sie die Konkurrenz 80 Millisekunden hinter sich ließ. Auf der 50-m-Bahn stellte sie ebenfalls einen neuen Weltrekord auf. Dieser blieb übrigens bis 2017, also fast ein ganzes Jahrzehnt lang, erhalten.

Doch auch, wenn Britta Steffen aus heutiger Sicht eine lange „Glückssträhne“ genoss, war der Weg nach ganz oben kein leichter.

Dies zeigt allein der Fakt, dass ihr sportlicher Durchbruch mit viermal Gold und einmal Silber bei den Europameisterschaften in Budapest 2006 nach einer zweijährigen Wettkampfpause stattfand.

Tatsächlich kennt Britta Steffen die Selbstzweifel, Unsicherheiten, Misserfolgsgedanken und mentalen Hürden, die vielen jungen Athletinnen und Athleten den Weg zum Erfolg versperren.

Bevor sie bekannt und berühmt wurde, musste sie hart arbeiten – und zwar nicht mit dem Körper, sondern auch mit dem Kopf.

Daher haben wir im Interview neben ihrem sportlichen Werdegang auch die psychische Komponente eines solchen Aufstiegs mit beleuchtet.

In den folgenden Shownotes findest Du einen kurzes Abriss der Themen, die dabei zur Sprache kamen.

Britta Steffen im Interview

  • Britta Steffens sportliche Anfänge in Schwedt [01:32]
  • Wechsel auf die Sportschule in Potsdam, Trainingspensum, Jugend in einem Internat [07:12]
  • Pubertät, „Entwicklungsverzögerungen“ und der Einfluss von Menstruation und körperlichen Veränderungen auf die sportliche Leistung [13:50]
  • die ideale Schwimmer-Figur [19:32]
  • Olympia in Sydney 2000 [21:40]
    • die Rolle der Medien und die abschreckende Behandlung von (nicht so erfolgreichen) Sportlern [28:13]
  • Abitur, Nachhilfeunterricht und die erste große Liebe [32:10]
  • Franziska von Almsicks Weltrekord bei der Europameisterschaft 2002 [36:15], Wechsel zu ihrer Trainingsgruppe nach Berlin
  • Olympia in Athen und die Fußverletzung [38:29]
    • der Einfluss negativer Glaubenssätze [41:45]
    • Schicksalhafte Bedeutung der Verletzung für die weitere Karriere [42:55]
  • Studium, Neurorientierung und zwischenzeitliche Pause im Leistungssport [46:18]
  • Zusammenarbeit mit Mentaltrainerin Frau Dr. Janofske [49:50]
    • mentale Techniken, Selbstsabotage Verarbeitung negativer Einstellungen zum Erfolg [53:40]

Da wir so viele interessante Aspekte besprochen haben, bekam das Interview mit Britta Steffen – zum Glück – Überlänge.

Wir haben uns entschieden, den zweiten Teil in einer separaten Podcastfolge zu veröffentlichen.

Hier findest Du die anschließende Folge.

Mission Triathlon Coaching

*Affiliate-Links – Du bekommst ein gutes Angebot von uns empfohlen - natürlich ohne Zusatzkosten für Dich - und wir erhalten eine kleine Provision wenn Du kaufst. Damit finanziere Du Mission Triathlon ein bisschen mit. Mehr Infos, wie Du uns unterstützen kannst, findest Du auch hier.

Hinweis: All unsere Empfehlungen wurden sorgfältig ausgewählt, erarbeitet und geprüft. Sie richten sich an gesunde Erwachsene, die keine (Vor)Erkrankungen aufweisen. Keiner unserer Artikel kann oder soll Ersatz für kompetenten medizinischen Rat bieten. Bevor Du mit dem Training beginnst, konsultiere bitte einen Arzt und lass Dich durchchecken.


Triathlon Podcast
Avatar for Schorsch
Über Schorsch

Von der Couch-Potato zum Ironman. Das ist Schorschs Geschichte, der nun schon über Jahre Trainer, Co-Founder, Redakteur und Buchautor hier bei Mission Triathlon ist. Er beschäftigt sich seit 2013 mit allen Themen rund um Triathlon und Fitness. Seit über 20 Jahren sportlich aktiv hilft er heute anderen dabei, ihre Ziele im Sport zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar