Triathlon-Neoprenanzug kaufen – Die besten Tipps

*Affiliate-Links (Wenn Du über diese Links etwas bestellst, bekommen wir eine kleine Provision) Mehr Infos
Du brauchst einen neuen Triathlon-Neoprenanzug für den nächsten Wettkampf und weiß absolut nicht, wo Du den kaufen kannst oder sollst? Dann findest Du hier die passenden Tipps.

Denn einen neuen Neoprenanzug zu kaufen, ist echt leider ziemlich kompliziert. Ich spreche da bedauerlicherweise aus eigener Erfahrung. 

Denn in der Vorbereitung auf den Challenge in Roth 2024 ist mir vor ein paar Wochen der Worst Case eingetreten!

Ich war für die Mitteldistanz in Ingolstadt gemeldet, um dabei noch einmal die Form zu testen und etwas mehr als eine Woche davor ist mir mein Neoprenanzug richtig krass eingerissen.

Kleine Cuts kann man ja, wie in diesem Artikel zum Neoprenanzug reparieren erklärt, gut kleben.

Wenn der Riss an der Schulter aber eine Hand breit ist, ist das eigentlich unmöglich. 

Das Positive daran: Ich hab jetzt einen Neo ohne Arme! 

Dazu aber an anderer Stelle mehr

Nachteil: Ich hab echt schnell einen Ersatz gebraucht. 

Und das ist noch schwerer, als einen Neoprenanzug am Anfang der Saison in Ruhe zu kaufen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Triathlon-Neoprenanzug kaufen – Die Problematik

Schließlich muss es ein Modell sein, das passt und einen im Wettkampf unterstützt, anstatt zu behindern.

Das kann aber ganz schnell passieren, wenn der Neoprenanzug entweder zu klein bzw. zu eng oder zu weit bzw. zu groß ist.

Denn ist er an der Brust oder dem Hals zu eng, schnürt er einen vielleicht ein und erschwert das Atmen.

Ist das Material an den Armen zu dick oder zu unbeweglich, erfordert jeder Armzug mehr Kraft.

Je länger die Schwimmdistanz dann ist, umso anstrengender ist dann natürlich das Schwimmen!

Ist der Triathlon-Neoprenanzug zu weit, kann es sein, dass beim Schwimmen Wasser hineinfließt.

In dem Fall bremst der Neo Dich eher aus, als dass er Dich unterstützt.

Das alles macht einen Kauf im Geschäft schon sehr kompliziert.

Denn eigentlich solltest Du im Neo wenigstens einmal kurz schwimmen.

Problem beim Kauf

Nun ist es leider aber so, dass die meisten von uns noch nicht einmal ein Geschäft vor Ort haben, in dem sie mehrere Modelle anprobieren könne.

Wie findest Du dann aber den passenden Neo?

Vor allem, wenn es wirklich schnell gehen soll?

Dabei gibt es glücklicherweise mehrere Möglichkeiten: 

Abonniere hier kostenfrei unseren Podcast mit spannenden Themen und tollen Interviews:

Mission Triathlon Podcast bei Amazon
Der Mission Triathlon Podcast bei Spotify
Der Mission Triathlon Podcast bei Amazon Music
Youtube Musik

Online bestellen

Die praktischste Möglichkeit für die meisten von uns ist sicher die Onlinebestellung.

Da kannst Du im Netz auswählen und Dir den Neo bequem nach Hause schicken lassen.

Allerdings gibts dabei ein paar Hürden, denn woher weißt Du, welcher Neo passt?

Hier müssen wir unterscheiden, wo Du den Neo bestellen willst.

Denn viele Hersteller haben für die Größenermittlung die passenden Hilfsmittel online. 

Manche bieten sogar an, dass Du Dich per Mail melden kannst, wenn Dein Körper nicht einfach einer Größe zugeordnet werden kann. 

Nachteil hier: Meist ist der Triathlon-Neoprenanzug dann teurer, als beim Versandhändler.

Das ist dort aber auch der einzige Vorteil beim Versandhändler. 

Denn spezielle Größentabellen für Neoprenanzüge gibt es dort nicht immer. 

Bedeutet, Du musst im Versandhandel unter Umständen auf gut Glück bestellen oder gleich mehrere Modelle ordern, was bei Stückpreisen von bis zu 1000 Euro echt ins Geld gehen kann.

Wichtig:

Wenn Du bei einem Onlinehändler bestellst, solltest Du zwei Dinge beachten!

1. Solltest Du Dich davon überzeugen, dass es sich nicht um einen Fakeshop handelt.

Besonders, wenn das Angebot zu verlockend erscheint, ist hier Vorsicht geboten.

Ein Weg, dieser Gefahr aus dem Weg zu gehen, ist der Kauf bei bekannten und großen Onlinehändlern aus dem Bereich Sport.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, Shops bei der Verbraucherzentrale überprüfen zu lassen.

Den Fakeshop-Finder findest Du HIER.

2. Rate ich Dir auch den Blick ins Impressum.

Unter Umständen kannst Du auch dabei schon erkennen, ob es sich um einen Fakeshop handelt.

Du kannst so aber auch erkennen, ob der Händler in Deutschland sitzt.

Denn es gibt mittlerweile viele Shops, die zwar eine deutsche Domain besitzen und auch auf Deutsch eingerichtet sind.

Aber manchmal sitzen die Händler im Ausland und das kann teuer werden, wenn Du die bestellten Neos auf eigene Kosten wieder zurückschicken musst.

Und das kann bei mehreren Neoprenanzügen, die zurück nach Holland oder Spanien gehen, echt teuer werden.

Besser aber ist natürlich der Kauf vor Ort.

Vor Ort kaufen

Leider gibt es für uns Triathleten hierzulande nicht so viele Möglichkeiten, um einen Neopreanzug im Geschäft zu kaufen.

Es gibt das eine oder andere Geschäft zum Beispiel in Hamburg oder in München, in dem Du fündig werden kannst. 

Darüber hinaus kann man heutzutage ja aber auch schon froh sein, wenns wenigstens einen guten Laufladen gibt.

Falls Du aber das Glück hast, und in der Nähe eines Triathlongeschäfts wohnst, ist das definitiv eine sehr gute Anlaufstelle.

Dort bekommst Du sicher eine fundierte Beratung und kannst zudem mehrere Modelle testen.

Hast Du eine weite Anreise, empfehle ich Dir aber vorher anzurufen und Dich zu erkundigen, wie der aktuelle Bestand bei Neoprenanzügen aussieht.

Zugegeben, ein Besuch in einem Triathlonladen lohnt sich ja immer.

Aber falls Du wenig Zeit hast und dringend einen Neo brauchst, lassen sich so ggf. Unannehmlichkeiten vermeiden.

Zum Testschwimmen

Aus unserer Sicht ist aber ein Testschwimmen die beste Möglichkeit, um einen neuen Triathlon-Neoprenanzug zu kaufen.

Leider ist das im Notfall eher selten eine Option.

Aber es gibt einige Möglichkeiten, um Modelle vor dem Kauf auf mal testen zu können.

So gibt es zum Beispiel das Neo-Testschwimmen von Triathlon.de, die Jahr für Jahr auf Tour gehen und ggf. auch in Deiner Umgebung ein Testschwimmen anbieten. 

Die Swimnight von Sailfish ist eine ähnliche Veranstaltung, die allerdings nur für Menschen rund um Frankfurt eine Option darstellt. 

Zudem veranstaltet beispielsweise auch Trionik in Hamburg ein Testschwimmen.

Und falls das alles keine Option für Dich sein sollte, gibts bei großen Triathlon-Veranstaltungen hin und wieder auch ein Testschwimmen.

So bietet zum Beispiel Zone3 beim Challenge in Roth die Möglichkeit, ihre Modelle zu testen.

Es ist also auch eine Option, die Events in Deiner Umgebung zu checken und zu schauen, ob da ein Testschwimmen angeboten wird.

Triathlon-Neoprenanzug kaufen – Fazit

So oder so ist das Testen der Modelle die beste Möglichkeit, schnell einen passenden Neoprenanzug zu finden. 

Onlinebestellungen haben leider immer ihre Tücken und unsere Erfahrung zeigt auch, dass die Lieferung meist mehr Zeit in Anspruch nimmt, als das angegeben wird.

Ich hab jetzt jedenfalls einen neuen Neoprenanzug, der mich hoffentlich gut über die Schwimmstrecke im Kanal bringt. 

Und ich hoffe, Du findest Deinen neuen Neoprenanzug mit diesen Tipps auch möglichst schnell und unproblematisch.

Mission Triathlon Angebote

*Affiliate-Links – Du bekommst ein gutes Angebot von uns empfohlen - natürlich ohne Zusatzkosten für Dich - und wir erhalten eine kleine Provision wenn Du kaufst. Damit finanziere Du Mission Triathlon ein bisschen mit. Mehr Infos, wie Du uns unterstützen kannst, findest Du auch hier.

Hinweis: All unsere Empfehlungen wurden sorgfältig ausgewählt, erarbeitet und geprüft. Sie richten sich an gesunde Erwachsene, die keine (Vor)Erkrankungen aufweisen. Keiner unserer Artikel kann oder soll Ersatz für kompetenten medizinischen Rat bieten. Bevor Du mit dem Training beginnst, konsultiere bitte einen Arzt und lass Dich durchchecken.

Avatar for Schorsch
Über Schorsch

Von der Couch-Potato zum Ironman. Das ist Schorschs Geschichte, der nun schon über Jahre Trainer, Co-Founder, Redakteur und Buchautor hier bei Mission Triathlon ist. Er beschäftigt sich seit 2013 mit allen Themen rund um Triathlon und Fitness. Seit über 20 Jahren sportlich aktiv hilft er heute anderen dabei, ihre Ziele im Sport zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar